Bürgersalon Nr 22: Religion und Politik

Die aktuelle Ausgabe des Bürgersalons vom 25.1.2019 nimmt sich eines heiklen Themas an: wie können Politik und Religion in einer gefühlt immer instabileren Welt zusammenfinden. Passen religiöse Werte in eine pluralistische Gemeinschaft? Laut Umfragen hat Religion unter den europäischen Christen einen immer geringeren Stellenwert, während sie zB in Serbien eine stark nationale Prägung aufweist. Unterschiede zwischen den religiösen Strömungen und ihre realpolitischen Auswirkungen werden ebenso thematisiert, wie die notwendige Trennung von Kirche und Staat. Ist die Demokratie in ihrer Unfähigkeit, eigene Werte zu entwickeln, auf religiöse Grundwerte angewiesen ?

Unter der Leitung der Autorin und Kolumnistin Dr. Gudula Walterskirchen diskutieren Univ.Prof. Dr. Ednan Aslan vom Institut für islamisch-theologische Studien, Univ.Prof. Dr.Dr.Mag. Matthias Beck vom Institut für systematische Theologie, der ehemalige Botschafter und jetzige Leiter der Diplomatischen Akademie Dr. Emil Brix, der Politikwissenschafter Dr. Dusan Dostanic aus Belgrad sowieso die Abgeordnete MMag.Dr. Gudrun Kugler, ihres Zeichens Bereichssprecherin für Menschenrechte der ÖVP im Parlament.

Zu den Personen:

http://www.walterskirchen.cc/

http://gudrunkugler.at/

https://de.wikipedia.org/wiki/Ednan_Aslan

https://de.wikipedia.org/wiki/Matthias_Beck_(Theologe)

http://ipsbgd.academia.edu/Du%C5%A1anDostani%C4%87

https://de.wikipedia.org/wiki/Emil_Brix

Credits

Image Title Autor License
22. Bürgersalon Chris Pfabigan CC BY SA 4.0

Diskussion (Keine Kommentare)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.