David Stögmüller – Realistische grüne Politik (Europawahl 2019)

Der aus der geschichtsträchtigen Stadt Braunau am Inn stammende grüne Gemeinde- und Bundesrat David Stögmüller, seines Zeichens auch Kandidat der Grünen für die Europawahlen 2019, erzählt uns in diesem Gespräch über seine Beweggründe, warum er sich für die Umweltpartei entschieden hat. Er beschreibt seine Sicht auf das Jahr 2017 und die damalige Selbstzerstörung der Partei mit dem Ergebnis des Ausscheidens aus dem Nationalrat.
Stögmüller setzt sich dafür ein, dass Braunau und Adolf Hitlers Geburtshaus nicht zum Wallfahrtsort für Neu-Rechte und Rechtsextreme wird. Da politische Bildung keinen Stellenwert im Bildungssystem habe, dürfe man sich nicht wundern über Wahlergebnisse und Geschichtsvergessenheit.
Europa sei von außen (Trump, China, Putin) und von innen (Rechtspopulismus) unter Beschuss geraten. Gleichzeitig betreiben die europäischen Nationalstaaten auf dem Rücken der EU ihre eigene Politik, so Stögmüller.
Weitere Gesprächsthemen: die Flüchtlingskrise, Integration, Umwelt- und Klimaschutz, die europäische Sozialunion, das BGE und die direkte Demokratie.

https://de.wikipedia.org/wiki/David_St%C3%B6gm%C3%BCller

Credits

Image Title Autor License
KT Stögmüller Nader Daoud CC BY SA 4.0

Diskussion (Keine Kommentare)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.