Dr. Christian Moser-Sollmann – Lesung aus seinem Buch “Blaue Schatten”

Der Autor und Wissenschafter Dr. Christian Moser-Sollman las am 16.5.2019 in der Bücherei Belle Arti aus seinem neuen Buch “Blaue Schatten”.

“Blaue Schatten” ist bereits das zweite Werk des begabten Schriftstellers, 2016 veröffentlichte Moser-Sollmann sein Erstlingswerk „Tito, die Piaffe und das Einhorn“ und landete damit einen literarischen Überraschungserfolg.

Der in Wien lebende Tiroler arbeitete u.a. als Journalist für FM4 und war danach Lehrbeauftrager am Institut für Publizistik in Wien. Seit 2009 ist er Geschaftsführer des Friedrich Funder Instituts und arbeitet als Wissenschafter im Bereich angewandte Politikforschung, Datenanalyse und strategische Beratung.

Zum Inhalt des Buches “Blaue Schatten” (Achtung Spoiler):

“Die taffe Wirtschaftsjournalistin Marlies verliebt sich bei einer ihrer Recherchen in Lebemann Tom. Als Barchef, Freizeitdealer und Frauenheld ist dieser auch mit Mitte 40 noch blendend im Geschäft. Täglich läutet es an seiner Tür und jeder will etwas von ihm: Lisi, seine Lieferantin, Dealerfreund Johannes, Erna, die Studentin von letzter Nacht und Kunden, Kunden über Kunden.

Trotz chronischer Schmerzen und jeder Menge Paranoia windet sich Tom durch allerlei Querelen, Engpässe und Komplikationen, während er die Szene jahrelang mit Gras versorgt. Doch plötzlich gerät sein Partyidyll ins Visier der Drogenfahndung und damit einhergehend rutscht er in eine Abwärtsspirale aus Halbwelt, Drogen und Sucht.”

 

 

Weitere Informationen zum Autor: https://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Moser-Sollmann

Friedrich-Funder Institut: http://www.ffi.at/?id=2

Bücherecke Belle Arti: https://buecherecke.buchkatalog.de



Credits

Image Title Autor License
Lesung Christian Moser-Sollmann Wolfgang Müller CC BY SA 4.0