Iran in the International System – Between Great Powers and Great Ideas

Veranstaltungsdaten

Datum
30. 1. 2020
Veranstalter
International Institute for Peace
Ort
International Institute for Peace (IIP); Möllwaldplatz 5/2, 1040 Wien
Veranstaltungsart
Buchpräsentation

Am 30.1.2020 organisierte das International Institute for Peace (IIP) die Veranstaltung „Iran in the International System – Between Great Powers and Great Ideas“, in der das gleichnamige Buch von Heinz Gärtner und Mitra Shahmoradi vorgestellt wird.

Nach einleitenden Worten der Direktorin des IIP, Mag. Stephanie Fenkart, und dem IIP-Präsidenten, Dr. Hannes Swoboda, sowie der Künstlerin und Mitgestalterin des Buches Mitra Shahmoradi und dem Iranistik-Professor Bert Fragner stellt Marylia Hushcha, Forschungsassistentin am IIP, die vier Schwerpunkte des Buches vor.

Der Politikwissenschaftler Dr. Heinz Gärtner beleuchtet in seinem Kapitel den Rückzug der USA vom Atomabkommen mit dem Iran und den Umgang der Europäer mit dem Iran.

Mahdi Ghodsi, Wirtschaftswissenschafter am Vienna Institute for International Economic Studies, spricht in seiner Präsentation u.a. über die wirtschaftliche Entwicklung des Iran im internationalen Vergleich seit der iranischen Revolution 1979.

Die am Hungarian Institute of International Affairs beschäftigte Wissenschafterin Erzsébet N. Rózsa wirft einen Blick auf die Beziehungen zwischen dem Iran und Russland bzw. Indien, vor allem in Bezug auf die Neuausrichtung der iranischen Außen- und Wirtschaftspolitik nach Osten (statt nach Westen), die (nach mehreren Ansätzen seit den 1990ern) 2012/13 vollzogen wurde.

Der Präsident des China-Eurasia Council for Political and Strategic Research in Armenien, Mher D. Sahakyan, steuerte das Kapitel über die Beziehungen zwischen dem Iran und China bei. Hier stehen natürlich die „One Belt – One Road“– Initiative der Chinesen und die darin enthaltenen Abkommen mit dem Iran im Mittelpunkt.

In der folgenden Publikumsrunde werden Fragen zur militärischen Stärke des Iran, zu den europäischen Reaktionen auf den völkerrechtswidrigen Austritt der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran, zur Privatisierungswelle des Jahres 2008 und deren Auswirkungen und zur regionalen Rolle des Iran im Konflikt zwischen Palästinensern und Israel beantwortet. Abgeschlossen wird diese Veranstaltung mit einer Performance des Musikers Pejman Parsmehr auf der Santur.

Wir danken dem IIP Vienna für die gute Zusammenarbeit und möchten in diesem Zusammenhang auf den YouTube Kanal des IIP Vienna hinweisen.

Credits

Image Title Autor License
Buchpräsentation Iran Wolfgang Müller CC BY SA 4.0

Diskussion (Keine Kommentare)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.