Wie rechts sind Eigenverantwortung und Liberalismus? – ao. Univ.-Prof. Lothar Höbelt

00_Titelbild-KT_Lothar Höbelt

Alexander Stipsits lud diesmal den Historiker ao. Univ.-Prof. Lothar Höbelt zu sich in den Kitchen Talk ein. Von vielen als dem rechten Lager zugetan und als Verteidiger der FPÖ wahrgenommen, sieht Höbelt sich selbst lediglich als konsequenten Liberalen im klassischen Sinne und Fan von Maggie Thatcher. Er kritisiert den im Dunkeln prozessierenden Lobbyismus und erachtet den Staat in vielen Funktionen als überbewertet.

Der Staat bedeutet nicht automatisch Umverteilung von oben nach unten. Bei der Staatsschuld ist es genau umgekehrt.

Die Armut habe sich – so der außerordentliche Professor für Neuere Geschichte an der Universität Wien – durch den Kapitalismus drastisch reduziert. Die neue Regierung fasst Höbelt als Glücksfall für Österreich auf. Weiters ist er der Ansicht, dass sich die Migrationsproblematik nicht mit offenen Grenzen lösen lasse, sondern ausschließlich mit Hilfe vor Ort. Den Zusammenschluss der Konservativen europaweit beurteilt Höbelt schließlich als große Chance für Veränderung.

Zur Person:
https://de.wikipedia.org/wiki/Lothar
https://ufind.univie.ac.at/de/person

Credits

Image Title Autor License
00_Titelbild-KT_Lothar Höbelt 00_Titelbild-KT_Lothar Höbelt Idealism Prevails CC BY-SA 4.0