Diskussionsrunde: Quo vadis, Türkei?

Quo Vadis Tuerkei Panel

Seit Monaten beherrscht der Diskurs um und über die Türkei die nationalen und europäischen Schlagzeilen. Erdoğan hier, Kopftuch da, Putsch dort, Kurdenfrage, Todesstrafe, Verfassungsreferendum, NATO Mitgliedschaft, Syrienkrieg, Flüchtlingswelle und in der Folge der Deal mit der EU etc.

Doch je aufgeregter die Diskussion hier bei uns verläuft, umso klarer wird, dass es vor allem an “insight”- und belegten Fakten mangelt.

Viele Fragen werden offenbar erst gar nicht gestellt, da man dabei womöglich die gewohnten Erzählungen hinter sich lassen müsste …

Wir von Idealism prevails haben uns daher vorgenommen, hinter diese speziellen Kulissen zu schauen, tiefer zu blicken und nachzusehen:

Warum ist Erdoğan so populär bei so vielen Türken? Was hat es jetzt genau mit der HDP, der AKP, den Kemalisten und den Religiösen auf sich und wer kann nun mit wem oder auch nicht – und warum? Welche Rolle spielen die USA und Russland in diesem Rahmen? Und vor allem: Wer schiebt hier wen, warum und weshalb durch die Gegend?

Eine tolle Gelegenheit, all diesen Fragen auf den Grund zu gehen bot eine besondere Diskussionsrunde:

Die Antiimperialistische Koordination (AIK) lud am 19.04.2017 ins Amerlinghaus – Ausgangspunkt: das drei Tage zuvor stattgefundene Verfassungsreferendum in der Türkei. Unter der Moderation von Mag. Ing. Wilhelm Langthaler diskutierten DI Murat Gürol, Mag. Ali Cem Deniz und Mustafa Ilhan über Hintergründe und mögliche Auswirkungen des Referendums auf die künftige Politik der Türkei und nahmen zu allen Fragen rund um die Türkei “past, present and future”-Stellung.

Die Diskussionsrunde besticht durch die außerordentlichen Fachkenntnisse aller am Podium vertretenen Diskutanten; es werden u.a. historische Hintergründe aufgezeigt und substanzielle Erklärungen dafür geliefert, wieso eine Aussöhnung zwischen der Türkei unter Erdoğan und den im Land lebenden Kurden schwierig aber nicht unmöglich ist. Dabei wird erkennbar, dass entgegen der in den meisten Medien gebrachten Stories die unterschiedlichsten Akteure in der türkischen Politik mitmischen und es vonnöten ist, sich mit den Gründen für die Beliebtheit Erdoğans und seiner AKP in der Bevölkerung zu befassen, um seine verbalen Ausfälle und die Strategien dahinter nachvollziehen zu können:

Tuerkei Panel-Video

 

Credits

Image Title Autor License
Quo Vadis Tuerkei Panel Quo Vadis Tuerkei Panel Idealism Prevails CC BY-SA 4.0
Tuerkei Panel-Video Tuerkei Panel-Video Idealism Prevails CC BY-SA 4.0
Tuerkei Panel-Video Tuerkei Panel-Video Idealism Prevails CC BY-SA 4.0
Quo Vadis Tuerkei Panel Quo Vadis Tuerkei Panel Idealism Prevails CC BY-SA 4.0