Dr. Daniele Ganser – Terrorismus, Syrien, Afghanistan, Libyen: Warum will Frankreich den Krieg?

Daniele Ganser

Während der Schweizer Friedensforscher Daniele Ganser im deutschsprachigen Raum bei seinen Veranstaltungen meist mehrere hundert Zuhörer begrüßen darf, scheint sich das Interesse an Aufklärung in Frankreich in Grenzen zu halten. Warum lassen sich die Franzosen stärker für den angeblichen Krieg gegen den Terrorismus begeistern als andere? Haben die Besitzverhältnisse bei den französischen Medien (Rüstungskonzerne wie Lagardere und Dassault mischen im Mediengeschäft kräftig mit) damit zu tun?

Oder ist der verhängte Ausnahmezustand, in dem sich Frankreich seit vielen Monaten befindet, Schuld daran, dass niemand mehr kritische Fragen stellt, nicht einmal die Intellektuellen?

Ganser zieht einen historischen Vergleich zwischen der Besetzung Frankreichs durch Deutschland und der heutigen Situation im Nahen und Mittleren Osten und weist auf das Wording in den Medien hin: Die „Guten“ seien (zb in Syrien) die Rebellen, die „Bösen“ nenne man Terroristen.

Viel Hoffnung setzt der Schweizer auf die Jugend, die sich auch abseits der Mainstreammedien informiere und keine Begeisterung für Krieg erkennen lasse. Und die sich auch Fragen stelle wie: Ist es recht, dass man Menschen in Afghanistan und Syrien umbringt?

(Originalsprache: Französisch)

Daniele Ganser-Video

Hier geht es zu Dr. Daniele Gansers Webseite “Swiss Institue for Peace and Energy Research”:

https://www.siper.ch/de/

Credits

Image Title Autor License
Daniele Ganser Daniele Ganser Idealism Prevails CC BY-SA 4.0
Daniele Ganser-Video Daniele Ganser-Video Idealism Prevails CC BY-SA 4.0