Jugendbewegung 1968 und heute – Philipp Ikrath

Videobild-Philipp Ikrath

Veranstaltungsdaten

Datum
10. 4. 2018
Veranstalter
Aktionsradius Wien
Ort
Kultur.Büro
Veranstaltungsart
Vortrag
Teilnehmer
Mag. Philipp Ikrath, Senior Researcher, Statistik und Internationale Kooperationen, Institut Jugendforschung Wien
DI Uschi Schreiber, Geschäftsführung, Aktionsradius Wien

Philipp Ikrath ist seit 2005 in der Jugendforschung tätig und betreut am Institut für Jugendkulturforschung die Bereiche Statistik und Internationale Kooperationen. Darüber hinaus ist er Lehrbeauftragter an der Hochschule Merseburg, Fachbereich Soziale Arbeit, Medien und Kultur sowie Vorsitzender des Vereins jugendkulturforschung.de – der Zweigstelle des Instituts für Jugendkulturforschung in Hamburg.

Im Aktionsradius Wien wirft er einen Blick zurück auf die Jugendbewegungen 1968 und zieht Vergleiche mit der Gegenwart. Die Jugendkulturen der 1960er-Jahre würden ihr Bild bis heute prägen. Aufmüpfig und rebellisch sollen sie gewesen sein, kritisch und unangepasst. Allerdings sei die “Jugend von heute” und damit auch ihre Kultur weitaus heterogener als je zuvor. Von einer Jugendkultur im Singular könne heute nicht mehr die Rede sein. Bei allen Unterschieden würden sich allerdings auch einige Gemeinsamkeiten und Kontinuitäten feststellen lassen.

Credits

Image Title Autor License
Videobild-Philipp Ikrath Videobild-Philipp Ikrath Idealism Prevails CC BY-SA 4.0