Indische Hochzeit_Delhi

Kastenüberschreitende Ehen – keine Selbstverständlichkeit in Indien

Jede Inderin und jeder Inder dürfte (unabhängig von ihrer oder seiner Religion) bis zu einem gewissen Grad schon die Auswirkungen des Kastensystems gespürt haben. Man könnte versucht sein zu behaupten, dass das Kastensystem überflüssig geworden und das Festhalten daran kaum noch sichtbar sei. Dem stimme ich jedoch nicht zu.

Es ist richtig, dass in der heutigen Zeit die explizite Einhaltung der durch das Kastensystem vorgegebenen Normen und Rituale nicht mehr allgegenwärtig ist. Unser modernes Bewusstsein für Gleichheit, Menschenrechte und ähnliche Angelegenheiten hat in Verbindung mit einer fortschrittlichen Gesetzgebung den harten Griff, den das Kastensystem früher auf die indischen Hindus hatte, deutlich gelockert.

Die meisten gebildeten und in den Städten lebenden indischen Hindus lehnen das Kastensystem als eine nicht mehr zeitgemäße Praxis und Denkweise ab. Das bedeutet jedoch nicht, dass selbst in der urbanen Landschaft der Einfluss des Kastensystems überhaupt nicht mehr vorhanden oder zumindest substanziell verschwunden ist. Auch in den ländlichen Gebieten Indiens sind explizite Auswirkungen des Kastensystems immer weniger zu beobachten, und doch beeinflusst es das Leben der Landbewohner noch immer wesentlich.

Ich möchte behaupten, dass niemand den Einfluss bestreiten kann, den das Kastensystem bis heute auf die Psyche der meisten Inder hat. Und dieser Einfluss ist signifikant! Tatsächlich könnte man sagen, dass im Denken der meisten Inder eine stillschweigende Übereinstimmung bezüglich des Kastensystems vorhanden ist, insbesondere unter jenen, denen es bisher einen Vorteil brachte. Diejenigen jedoch, die dadurch benachteiligt sind, haben lange Zeit hindurch versucht, die Ungerechtigkeiten und Unmenschlichkeiten anzusprechen, die in einem solchen System der sozialen Organisation begründet sind.

Mein Verständnis baut auf meinen alltäglichen Erfahrungen in Indien auf. Einige der signifikantesten Auswirkungen hat der massive Einflusses des Kastensystems in Indien im Bereich der Eheschließungen: Ehen zwischen Angehörigen unterschiedlicher Kasten werden fast nie ohne Weiteres akzeptiert. Ich behaupte nicht, dass Eheschließungen zwischen den Kasten nicht stattfinden; doch werden Ehen innerhalb der Kasten üblicherweise deutlich bevorzugt.

In urbanen Gebieten und insbesondere in den großen Metropolen gibt es viele kastenüberschreitende Ehen.

Doch ich möchte Folgendes erwähnen: Wann immer die Leute von einer solchen kastenüberschreitenden Ehe hören, werden sie neugierig, welche Geschichte dahintersteckt, oder gratulieren dem Paar zu seinem Entschluss. Daher sind solche Ehen meiner Ansicht nach kein Indikator für einen Rückgang des Einflusses des Kastensystems.

Doch sind sie ein Hinweis auf den enormen Einfluss dieses dogmatischen Systems auf die grundlegende Psyche aller indischen Hindus. Viele Inder mögen das Kastensystem ablehnen, und doch werden ihre Denkmuster irgendwie, irgendwo davon durchdrungen. Und das ist so, weil die Kaste sowohl eine Auffassung als auch ein Bewusstseinszustand ist.

Da das Kastensystem ein hierarchisches System ist, verlangen die daraus resultierenden Normen, dass Angehörige höherer Kasten keine Angehörigen niedrigerer Kasten heiraten sollen. Interessanterweise gibt es aber auch innerhalb der Kasten noch so etwas wie Unterkasten, und auch diese Einteilung ist hierarchisch. Die Brahmanen werden unter den Hindus als die höchste Kaste angesehen; daher wird von ihnen erwartet, dass sie nur Angehörige ihrer Kaste heiraten und keine der anderen Kasten wie Kshatriyas, Vaishyas oder Shudras. Doch hat eine Brahmanin nicht einfach nur einen irgendeinen Brahmanen zu heiraten, sondern einen ihrer eigenen Unterkaste! Das Gleiche gilt für die anderen Kasten.

Die Restriktionen in Bezug auf kastenüberschreitende Ehen sind tatsächlich ziemlich komplex, und auch die Geschlechterdynamik kommt hier noch mit ins Spiel. Ich gebe zu, dass mein Wissen in Bezug auf die verschiedenen Faktoren, die die Restriktionen für eine kastenüberschreitende Ehe vorgeben, eher beschränkt ist, obwohl ich selbst Inderin bin. Die Intensität, mit der solche Normen befolgt werden, variiert in Indien außerdem von Staat zu Staat.

In einem Staat mögen die Leute recht liberal und fortschrittlich sein in ihrer Auffassung von kastenüberschreitenden Ehen, während die Menschen in einem anderen Staat möglicherweise sogar mit extremen Maßnahmen wie „Ehrenmorden“ darauf reagieren.

Doch möchte ich behaupten, dass der Einfluss des Kastensystems auf Eheschließungen in nahezu allen indischen Staaten ziemlich deutlich ist, auch wenn dies bei oberflächlicher Betrachtung leicht übersehen werden kann.

Manchmal glaube ich, dass der Einfluss des Kastensystems zurückgeht, weil viele Menschen in meiner Umgebung ihre Ehepartner heute völlig frei und ohne Rücksicht auf die Kastenzugehörigkeit wählen. Früher wurde es als Vergehen und als Sünde angesehen, wenn ein Angehöriger der Brahmanenkaste jemanden der Shudras heiratete. In meinem sozialen Umfeld sind solche Heiraten jedoch sehr üblich und normal geworden.

Dennoch kann ich nicht den Kampf übersehen, den solche Paare oftmals führen müssen, um ihre Familien zu überzeugen. Es kommt sogar vor, dass sie deswegen von ihren Familien verstoßen werden. Und dies weist wiederum auf den Einfluss des Kastensystems hin, dass zwei erwachsene Menschen nur wegen eines so anachronistischen Sozialsystems in einem solchen Maß um ihre Ehe kämpfen müssen!

Mein Optimismus wird noch stärker gedämpft durch die gelegentlichen Nachrichten über Ehrenmorde in einigen ländlichen Gegenden bestimmter indischer Bundesstaaten. Es ist eine Schande, dass manche Menschen heute noch so archaisch in ihrem Denken sind, dass sie ein Paar ermorden, weil es außerhalb ihrer Kasten geheiratet hat!

In solchen Gegenden mussten schon viele Ehepaare unterschiedlicher Kasten die Hilfe von Polizei und Behörden in Anspruch nehmen, um sicher vor möglichen Gewalttaten ihrer Verwandtschaft und ihrer Dorfnachbarn zu sein. Tatsächlich kann man in den Zeitungen viele Geschichten lesen von Menschen, deren ganze Familien zu Ausgestoßenen gemacht wurden, weil sie jemanden aus einer niedrigeren Kaste geheiratet haben.

B. R. Ambedkar, das Genie hinter der Ausarbeitung der indischen Verfassung, sagte: „Das wirkliche Heilmittel zur Brechung des Kastensystems sind kastenüberschreitende Ehen. Nichts anderes wird die Kasten auflösen können.

Ich stimme B. R. Ambedkar voll und ganz zu. Ich glaube, dass man erst dann von einem Rückgang des Einfluss des Kastensystems in Indien sprechen kann, wenn kastenüberschreitende Ehen eine Normalität werden, die keine Neugier und keine Fragen mehr hervorruft, und wenn eine Eheschließung nur noch eine Frage der persönlichen Entscheidung und nicht mehr eine Berücksichtigung der Kastennormen ist.

Übersetzung Englisch-Deutsch: Martin Krake

Credits

Image Title Autor License
Indische Hochzeit_Delhi Indische Hochzeit_Delhi Yogita CC BY 3.0

Diskussion (Keine Kommentare)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.