Wien Wahl 2020: Mit LINKS zum guten Leben für alle!

Am 11. Oktober 2020 wird in Wien gewählt. Neben den abgenutzten Altparteien stehen frische Player auf dem Wahlzettel. Mit LINKS tritt ein Wahlbündnis an, dessen politische Ziele nicht nur für österreichische Verhältnisse revolutionär anmuten. Darüber sprechen wir bei Reiner Wein mit Anna Svec, Spitzenpolitikerin von LINKS (www.links-wien.at).

Was will das Bündnis LINKS? Nicht mehr und nicht weniger als ein gutes Leben für alle. Dafür muss sich einiges ändern. „Es kann keine größtmögliche Gerechtigkeit erzielt werden, wenn in nicht nachvollziehbarer Weise einem kleinen Teil der Menschen der Großteil der Ressourcen zukommt“, sagt Anna Svec bei Reiner Wein.

Übersicht | Themen und Inhalte

LINKS: Abseits von Konkurrenz, Profit und Kapitalismus

LINKS will die Zustände, unter denen die überwältigende Mehrheit leidet, ändern Aber nicht scheibchenweise, sondern mit Blick auf die Weltwirtschaftskrise, schwindende Erwerbsarbeit, Mietwahnsinn, Ressourcenverschwendung und Umweltzerstörung so radikal wie nötig.

Anna Svec: „Ja, wir sind antikapitalistisch.“ Das Wort allein reicht ihr aber weder als hippes Label noch als Argument. Es muss mit Inhalt gefüllt werden, will man die Bevölkerung in Wien davon überzeugen, einen neuen Weg abseits von Konkurrenz, Profitgier und Verwertungslogik zu gehen. „Es kann keine größtmögliche Gerechtigkeit erzielt werden, wenn in nicht nachvollziehbarer Weise einem kleinen Teil der Menschen der Großteil der Ressourcen zukommt.“


(…) LINKS steht für ein Verbot jedweder prekärer Beschäftigungsverhältnisse und für vollen arbeitsrechtlichen Schutz – vor allem aber auch für eine deutliche Arbeitszeitverkürzung auf 30 Stunden pro Woche und einen Mindestlohn von monatlich EUR 1.950,- netto.

aus: Programm von LINKS zur Wien Wahl 2020.

Die gerechtere Verteilung des Wohlstands ist aber nur ein Anliegen im Programm von LINKS. Die Einführung eines Netto-Mindestlohns von 1950 Euro oder die Verkürzung der Arbeitszeit bei vollem Lohn- und Personalausgleich sind Forderungen, die wohl begründet sind.

Leben, Wohnraum, Mobilität, Arbeit

Der Ausbau des öffentlichen Verkehrswesens soll in eine kostenlose Nutzung münden, die Spekulation mit Wohnraum will LINKS beenden. „Wohnraum ist ein Menschenrecht“, sagt Svec, dies gilt es durchzusetzen für ein sorgloses und gutes Leben für alle in Wien. „Und das ist keine Utopie“, sondern eine unvermeidbare Neuausrichtung nicht nur der urbanen Gesellschaft. Wie dieser Richtungswechsel mit LINKS gelingen soll, erklärt Anna Svec bei Reiner Wein.

Über unseren Gast

Anna Svec, Links, Gast bei Reiner Wein

Anna Svec (Jahrgang 1992) ist Politikerin und Spitzenkandidatin von LINKS bei der Wien Wahl 2020. Sie studiert an der Universität Wien Rechtswissenschaften und arbeitet in einer Rechtsberatung. Sie beschäftigt sich vor allem mit arbeits- und asylrechtlichen Fragen und setzt sich für antirassistische Projekte ein. Als Autorin schreibt sie für Mosaik.

Credits

Image Title Autor License
Anna Svec – Partei LINKS Anna Svec CC BY SA 4.0

Diskussion (Keine Kommentare)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.