Das Haben darf nicht über dem Sein stehen – Juan (Studenten stehen auf)

Gesellschaft

Auch der Schauspieler Juan hat ein weiteres Mal den Weg zu Reiner Wein und Gunther Sosna gefunden. Freiheit bzw freie Entfaltung des Individuums ist das zentrale Thema seines Engagements bei Studenten stehen auf. In seiner perfekten Welt darf das Haben nicht über dem Sein stehen; die Menschenwürde jedes einzelnen wäre tatsächlich unantastbar; die aktuell himmelschreiende Gedankenlosigkeit würde durch selbständiges Denken und Besinnlichkeit abgelöst.

Viele Dinge werden bei uns zwar mit schönen Worten benannt – wenn man sie allerdings hinterfragt, bleibt oft nicht mehr als eine Worthülse übrig. Dies musste er vor allem in den letzten zwei Jahren häufig feststellen. Viele der vielzitierten Werte werden oftmals nur Anlass bezogen beachtet. Beispielsweise wurde es wieder en vogue, Menschen, die auf Grund ihrer individuellen Entscheidung ungeimpft blieben, als minderwertig zu behandeln und zu bezeichnen.

Über Werte wird in der Gesellschaft viel zu wenig diskutiert; der Prozess, um gemeinsame Werte auszuhandeln, wäre gerade für die heutige Gesellschaft von großer Bedeutung.

Um die Welt wieder in geordnete Bahnen zu bringen, müsse man sich von Maximen wie ewigem Wirtschaftswachstum und Profitmaximierung lösen und den Menschen – unabhängig von seiner Leistungsfähigkeit – wieder in den Mittelpunkt rücken. Die Universität als Raum utopischen Denkens müsse wiedergewonnen werden: Studenten müssen sich wieder trauen, zu Träumen und unrealistisch zu sein, anstatt den Visionen anderer Menschen hinterherzulaufen und sich zu deren Werkzeug machen zu lassen.

Auf Grund der dezentralen Organisationsstruktur von Studenten stehen auf sind die Vorstellungen der Mitglieder für eine bessere Zukunft höchst individuell – es gibt aber eine Hand voll Grundwerte, die alle teilen: zB freie Lehre oder Achtung der Menschenwürde.

Entscheidend für jegliche Veränderung ist das Schaffen eines Bewusstseins, dass es eine Veränderung braucht. Daraus ableitend kann man sich Aktionen überlegen, wie man Bewusstsein schaffen kann.

Credits

Image Title Autor License
Studenten stehen auf – Teil 3-Juan Wolfgang Müller 1

Diskussion (Keine Kommentare)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.