Der ORF-Beitrag – Alexander Todor-Kostic

Gesellschaft

Die erste Ausgabe von Bessere Zeiten, dem Nachfolger der Sendereihe „Willkommen Digital“ mit Reinhard Jesionek, dreht sich um den neuen ORF-Beitrag, den ab 1.1.2024 alle Haushalte und Unternehmen in Österreich bezahlen müssen.

Als Gast begrüßt Jesionek den Rechtsanwalt und Bundesvorsitzenden der Partei Vision Österreich, Mag. Alexander Todor-Kostic. Themen dieses Gespräches sind u.a. das kolportierte Finanzloch des ORF, dessen vom VfGH festgestellte fehlende politische Unabhängigkeit (beginnend bei Direktor Roland Weißmann), die Verfassungswidrigkeit des ORF- Gesetzes (Stichwort: Stiftungsrat), die ausufernde redaktionelle Werbung und die ideologische Mission vieler ORF-Redakteure.

In weiterer Folge erklärt Todor-Kostic, ob man (als bisheriger Nichtzahler) die Einmeldung durchführen sollte, warum man die Einzugsermächtigung bei der Bank abmelden sollte und welche legalen Rechtsmittel es gibt, mit denen man sich gegen den Zahlungszwang wehren kann. Gegen einen geringen Selbstbeitrag kann man sich beim Beschwerdeverfahren, welches Todor-Kostic plant, beteiligen. Weitere Infos finden sich in der Telegram-Gruppe zum ORF-Beitrag:  https://t.me/stopppORFBeitrag

Link zum Originalvideo:  https://www.youtube.com/watch?v=i1fA5e222TA

Telegram Bessere Zeiten: https://t.me/BessereZeiten

Telegram Todor-Kostic:  https://t.me/AlexanderTodorKostic

Facebook Jesionek: www.facebook.com/reinhardjesionek

Credits

Image Title Autor License
IP – Bessere Zeiten – ORF Beitrag-DE-IPHP Wolfgang Müller CC BY SA 4.0

Diskussion (Keine Kommentare)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert