Titelbild-Helmo Pape

Generation Grundeinkommen – Helmo Pape

Der Mitbegründer des österreichischen Vereins „Generation Grundeinkommen“ – der Verein wurde am 19. Jänner 2017 gegründet -, Helmo Pape, spricht darüber, wie er nach anfänglicher Ablehnung des Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) dann doch zum wahren Aktivisten dafür wurde:

Lange Zeit arbeitete Pape in der Finanzbranche und handelte mit Wertpapieren und Derivaten, bis er eines Tages für sich erkannte, dass seine Tätigkeit viel Schaden an der Gesellschaft anrichte und keinen wirklichen Beitrag zum Gemeinwohl beinhalte.

Als er erstmals von der Idee des BGEs hörte, sträubte er sich instinktiv dagegen. In seinem ablehnenden Modus glaubte Pape nicht an die Idee, bedingungslos Geld erhalten zu können. Je mehr er sich jedoch mit dieser Idee beschäftigte, desto größer wurde die Einsicht, dass die Erwerbstätigkeit zu einem Muss geworden sei und sich die komplette Gesellschaft unter Druck und Zwang befinde.

Pape verstand nun, dass sich das Überleben ohne Geld recht schwer gestalten ließe und dadurch die freie Lebensgestaltung unterdrückt würde. Seither setzt er sich leidenschaftlich für das BGE ein begibt sich auf das Terrain der Aufklärung, gibt Vorträge und vernetzt sich mit anderen Protagonisten, um die Idee umzusetzen. Ein sympathischer Zeitgenosse, dem man gerne zuhört:

Videobild-P'Cay-Pape

Credits

Image Title Autor License
Titelbild-Helmo Pape Titelbild-Helmo Pape Idealism Prevails CC BY-SA 4.0
Videobild-P'Cay-Pape Videobild-P’Cay-Pape Idealism Prevails CC BY-SA 4.0

Diskussion (Keine Kommentare)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.