PeaceParade 2016: (Frei)raum

Peace Parade 2016

Veranstaltungsdaten

Datum
17. 9. 2016
Veranstalter
PeaceParade Vienna
Ort
Parlament
Veranstaltungsart
Kundgebung
Teilnehmer
PeaceParty, Politische Partei
Esprit Soundsystem, Tekkno
C³ - Crispy Chaos Crew, Goa, Hitech, Psy
Orion Goa Club, Goa
Hanf-Institut, Petition "Cannabis als Medizin"

Am 17. September, ab 13 Uhr findet wieder die diesjährige PeaceParade statt, nur mit einem kleinen Unterschied: Diesmal wird sie stationär am Ring um das Parlament herum stattfinden – dort ist auch der Endpunkt der zeitgleichen  TTIP/CETA-Kundgebung.

PeaceParade 2016 - Wir fordern (Frei)raum

Es werden Bühnen zwischen Kunst- und Naturhistorischem Museum geplant, vor dem Heldentor, neben dem Parlament und je nach teilnehmenden Gruppen auch an weiteren Orten. Kernmotto ist „Wir fordern (Frei)Raum“ und eine entsprechende Petition, die auf der Parade auch vorgestellt und in der Folge gezeichnet werden kann. Zudem vereinen Kräfte mit den TTIP/CETA-Protesten am selben Tag, da auch die Friedensaktivisten diese „Konsumentenfernen Geheimverträge“ ablehnen, und natürlich werden auch die Bundespräsidentschaftswahlen eine Rolle spielen.

CETA-TTIP Stoppen - Demo

„Die PeaceParade ist eine Möglichkeit für Kunst- und Kulturschaffende und -Konsumenten, sich im öffentlichen Raum zu begegnen, zu präsentieren und auszutauschen“, meint Marcus Grimas, einer der Masterminds hinter der PeaceParade. Sie ist jedoch keine Veranstaltung im kommerziellen Sinn sondern eine politische Kundgebung, an der viele Gruppen teilnehmen, um sich in ihrem öffentlichen Raum zu präsentieren und ihre Rechte auf eine faire, ausgewogene, vielfältige Nutzung einzufordern.

PeaceParade 2015

Die Kernproblematik, auf die die Parade aufmerksam macht, ist die Problematik bei der Nutzung von öffentlichen Freiräumen: Repressionen, Tanzverbote, Gebührendschungel und Genehmigungswahnsinn machen es für alternative Gruppen und insbesondere non-kommerzielle Unternehmungen fast unmöglich, den öffentlichen Raum zu nutzen – kommerzielle Unternehmungen werden hier bevorzugt. Die Künstler Christoph und Lollo beschreiben die Problematik in ihrem Track „Diese Stadt gehört schon längst nicht mehr uns“. Hier ist die Politik gefordert, den Raum für jene zu öffnen, denen er tatsächlich gehört: den Bürgern unseres Landes und damit auch uns, und das niederschwellig.

Wir vertreten eine Reihe von Themen für die es sich lohnt auch Farbe zu bekennen und sich zu positionieren während man gleichzeitig auch Spaß hat, neue Leute kennenlernt, Netzwerke aufbaut und diskutiert. Wir alle haben eine Möglichkeit, unsere Gesellschaft mitzugestalten, die PeaceParade ist eine solche Mitgestaltungsmöglichkeit,

ruft Grimas zur Partizipation auf der PeaceParade auf.

Bisher hatten durchschnittlich mehr als 1000 Besucher teilgenommen, die eine gemeinsame Lebensphilosophie teilten, wie zB. sich zu versammeln, soziale Verbindungen zu knüpfen und zu pflegen, sich auszutauschen, zu diskutieren, zu reden; auch zu tanzen und zu genießen ist nur natürlich und ihr gutes Recht und nicht von Gnaden der Behörden abhängig – sie haben das Recht, sich zu versammeln. Der öffentliche Grund ist aller Grund. Die institutionelle Kontrollsucht, der Abgabenzwang, die Überregulierungen beschränken die Entfaltung und das Wachstum der Gesellschaft – sie sollte jedoch die Gemeinschaft und die Vielfalt und Freiheiten fördern und nicht laut Grimas allerorts beschneiden und beschränken.

Mitmachen kann jeder und jede – das Event teilen, weitererzählen, Flyer verteilen, aber auch selbst einen Infostand organisieren oder mit einer Stage, samt Bühne teilnehmen wollen (einfach an das Orga-Team wenden), beim Auf- und Abbau helfen, Müll wegräumen oder einfach kommen, teilnehmen, ein bisschen gute Stimmung und Optimismus und natürlich auch ein paar Freunde mitbringen.

Kontakt:

E-Mail: marcus.grimas@gmail.com
Mobil: +43 (0)660 599 74 79
Link zur Veranstaltung

Galerien:

PeaceParade Vienna 2014
PeaceParade Vienna 2015

Credits

Image Title Autor License
PeaceParade 2015 PeaceParade 2015 mirkollektiv CC BY-NC-SA 3.0
PeaceParade 2015 PeaceParade 2015 mirkollektiv CC BY-NC-SA 3.0
Peace Parade 2016 Peace Parade 2016 Mirkollektiv CC BY-NC-SA 3.0
Peace Parade 2016 Peace Parade 2016 Mirkollektiv CC BY-NC-SA 3.0
PeaceParade 2016 - Wir fordern (Frei)raum PeaceParade 2016 – Wir fordern (Frei)raum Mirkollektiv CC BY-NC-SA 3.0
CETA-TTIP Stoppen - Demo CETA-TTIP Stoppen – Demo ttip-stoppen.at CC BY-NC-SA 3.0
CETA-TTIP Stoppen - Demo CETA-TTIP Stoppen – Demo ttip-stoppen.at CC BY-NC-SA 3.0
PeaceParade 2016 - Wir fordern (Frei)raum PeaceParade 2016 – Wir fordern (Frei)raum Mirkollektiv CC BY-NC-SA 3.0

Diskussion (Ein Kommentar)

  1. es gibt jetzt auch eine petititon dazu. liebe leute, bitte unterschreiben und weiterleiten: https://www.change.org/p/wien-wir-fordern-frei-raum