Titelbild-Heinz Patzelt

Ungleichheit in der Gesellschaft ist der größte Risikofaktor – Mag. Heinz Patzelt

Soziales Engagement spielte im Leben von Mag. Heinz Patzelt immer schon eine große Rolle. Neben Studium und Beruf war der Jurist viele Jahre ehrenamtlich bei den Maltesern als Rettungsfahrer, in der Behinderten-Betreuung und im Katastrophenschutz tätig. Seit 1998 ist er Generalsekretär von Amnesty International Österreich.

Die mit weltweit mehr als sieben Millionen Mitgliedern, Unterstützer*innen und Aktivist*innen größte Menschenrechtsorganisation wurde auf Basis der UN-Menschenrechtscharta 1961 in London gegründet. Bald darauf begannen sich Sektionen in anderen Ländern zu bilden, und seit 1970 gibt es Amnesty International auch in Österreich.

Menschenrechtsverletzungen können jederzeit, überall und in vielerlei Formen stattfinden. Kein Staat der Erde ist davon ausgenommen, kein Mensch dagegen gefeit. Nicht nur Todesstrafe, Folter oder verschiedenste Arten der Diskriminierung, auch die Einschränkung von Bürgerrechten durch überschießende Überwachungsmaßnahmen zählen zu den weitgefächerten Aufgabengebieten von Amnesty International. Im Kitchen Talk schildert Heinz Patzelt, wie sich die Situationen in unterschiedlichen Ländern darstellen, welche Problemstellungen ihm derzeit am dringlichsten scheinen und wie sie zu lösen sein könnten:

Videobild-Gnauer-Patzelt

 


Credits

Image Title Autor License
Titelbild-Heinz Patzelt Titelbild-Heinz Patzelt Idealism Prevails CC BY-SA 4.0
Videobild-Gnauer-Patzelt Videobild-Gnauer-Patzelt Idealism Prevails CC BY-SA 4.0