Mount Everest Berg

Was man in Nepal tun sollte – und was nicht

Nepal liegt im Himalaya und grenzt im Norden an die Volksrepublik China sowie im Süden, Osten und Westen an Indien an. Das Land hat eine Gesamtfläche von 147.181 Quadratkilometern und eine Bevölkerung von rund dreißig Millionen Menschen.

Himalaya-Gebirge

Die Hauptstadt Kathmandu ist eine Schatztruhe voller uralter Kunst und Kultur. Nepal ist ein multiethnisches und mehrsprachiges Land.

Die schneebedeckten Berge des Himalayas im Norden des Landes ziehen viele Touristen an, die vor allem den höchsten Berg der Erde sehen möchten – den Mount Everest. Doch in Nepal befinden sich insgesamt sieben der welthöchsten Gipfel. Auch der Geburtsort Buddhas liegt in Nepal.

Nepal ist weithin dafür bekannt, einige der besten Wanderrouten der Welt zu besitzen, und außerdem ist es definitiv ein perfektes Ziel für alle, die nach Abenteuern suchen! Ob Bergsteigen, Wandern, Rafting, Paragliding, Bungee-Jumping oder Safaris – Nepal hat für jeden etwas zu bieten.

Darüber hinaus ist das Land auch recht preisgünstig. Man kann dort ein annehmbares Hotelzimmer für ungefähr 15 Dollar bekommen, und auch die Restaurants sind viel billiger als in Europa.

In Nepal gibt es mehr als 35 ethnische Gruppierungen, was bedeutet, dass es dort verschiedenste Religionen, Sprachen, musikalische Einflüsse und viele unterschiedliche Arten von Essen gibt. Nepal ist ein wunderbarer Ort, um in verschiedene Kulturen einzutauchen und die eigene Komfortzone zu verlassen. Es ist außerdem das einzige Land der Welt, in dem die Menschen die lebende Göttin verehren, Kumari.

Nepal - Wolkendecke

Nepal heißt all seine Besucher herzlich willkommen, die zuweilen überrascht sind von den kulturellen Normen dieses Landes.

Es gibt dort einige seit Langem bestehende Sitten, und daher möchte ich hier ein paar Hinweise und Tipps zur heimischen Kultur geben, um sicherzustellen, dass ihr einen angenehmen und komfortablen Aufenthalt in Nepal haben werdet.

Jede Nation hat einen Weg, um Dankbarkeit und Respekt auszudrücken. In Nepal benutzt man beide Hände und nicht nur eine, wenn man etwas überreicht oder entgegennimmt, vor allem Geld. Die Benutzung beider Hände gilt als eine Geste des Respekts.

Vermeidet es, Frauen oder heilige Männer zu berühren; in Nepal geben Frauen zur Begrüßung normalerweise nicht die Hand. Stattdessen ist der Gruß „Namasté“ zu bevorzugen, bei dem man beide Handflächen in einer gebetsähnlichen Geste aneinanderlegt. Dies ist die am meisten übliche Grußform in Nepal.

Wenn ihr auf etwas zeigen möchtet, etwa auf ein Objekt oder einen Platz, dann benutzt dafür nicht einen einzelnen Finger, sondern die flache, ausgestreckte Hand.

Die meisten Menschen aus westlichen Kulturen sind mit der Norm aufgewachsen, dass man NICHT mit den Fingern isst. Aber wenn ihr nach Nepal kommt, solltet ihr darauf vorbereitet sein, es zu tun! Es ist höflich, mit der Hand zu essen, doch benutzt man dafür nie die linke, sondern immer nur die rechte Hand.

Kühe werden als heilig angesehen und verehrt. Daher sollte man in Nepal niemals Rindfleisch essen.

Wenn man ein privates Zuhause, einen Tempel oder ein Kloster betritt, ist es üblich, die Schuhe auszuziehen. In den Tempeln legt man auch alle anderen Gegenstände aus Leder ab. An religiösen Orten sollte man nicht rauchen, und wie viele bereits wissen, sollte man in religiösen Zusammenhängen auch keine zu knappe Kleidung tragen.

Es wird empfohlen, keine Opfergaben oder Personen zu berühren, wenn sie auf dem Weg zu einem Schrein sind.

Wenn man von einem Essen etwas probiert hat, sollte man es danach nicht einem Nepalesen anbieten. Auch das Essen aus einer gemeinsamen Schüssel ist nicht akzeptabel. Vermeidet es auch, ein gemeinsames Trinkgefäß mit den Lippen zu berühren.

Eine weitere interessante Tatsache ist, dass es in Nepal unter Männern üblich ist, sich an den Händen zu halten, obwohl das sowohl Männer als auch Frauen tun und Zeichen von Zuneigung in der Öffentlichkeit nicht gerne gesehen werden. Es ist ratsam, nichts zu tun, was der nepalesischen Kultur völlig fremd ist.

Buddhistische Stupas sind ein großer Anziehungspunkt in Nepal. Denkt aber daran, sie immer im Uhrzeigersinn zu umrunden, also so, dass die Außenwand der Stupa immer auf eurer rechten Seite ist. Wenn ihr eine Steinmauer seht, die von tibetischen Inschriften bedeckt ist, macht ihr es genauso: Geht so daran vorbei, dass die Wand rechts von euch ist (und nehmt keine Steine weg).

Versucht, in Nepal nie die Beherrschung zu verlieren. Die Stimme zu erheben oder gar zu schreien gilt als extrem schlechtes Benehmen und wird jedes Problem nur größer machen!

Wenn ihr einen antiken Gegenstand kauft, dann stellt sicher, dass ihr ein Zertifikat dafür bekommt, sonst wird man euch nicht erlauben, damit das Land zu verlassen. Und kauft keine Gegenstände aus Elfenbein oder Pelze von gefährdeten Tierarten, weil ein solcher Kauf den Handel mit solchen illegalen Gütern fördert; außerdem darf man solche Gegenstände ohnehin nicht mit nach Hause nehmen.

Stadt: Kathmandu

Wenn ihr euch in Kathmandu umseht, werdet ihr vielen kleinen Kindern begegnen, die nach Geld betteln. Man sollte ihnen jedoch nichts geben, nicht einmal eine einzige Rupie.

Auch wenn eine Rupie ein winziger Betrag ist, den jeder entbehren kann, führt erfolgreiches Betteln dazu, dass Kinder die Schule vorzeitig verlassen und das Betteln als ihr „Geschäft“ betrachten. Wenn ihr helfen wollt, gebt eine Spende an eine vertrauenswürdige Hilfsorganisation oder eine Schule.

Auf euren Streifzügen werdet ihr sicherlich auch Fotos machen wollen. Dabei sollte man keine Fotos von einheimischen Menschen, heiligen Schreinen oder Tempeln machen, solange man keine ausdrückliche Zustimmung dafür bekommen hat.

Ich hoffe, dass meine Worte euer Interesse an Nepal gesteigert haben! Ich empfehle euch in jedem Fall, dieses Land eines Tages zu besuchen. Ich bin sicher, dass ihr dort Frieden und Glück finden werdet!

Übersetzung Englisch-Deutsch: Martin Krake

Credits

Image Title Autor License
Himalaya-Gebirge Himalaya-Gebirge Ashish Kunwar CC BY-SA 4.0
Nepal - Wolkendecke Nepal – Wolkendecke Ashish Kunwar CC BY-Sa 4.0
Mount Everest Berg Mount Everest Berg Ahish Kunwar CC BY-Sa 4.0
Stadt: Kathmandu Stadt: Kathmandu Ashish Kunwar CC BY-SA 4.0

Diskussion (Keine Kommentare)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.