Welt ohne Geld

Veranstaltungsdaten

Datum
7. 5. 2019
Veranstalter
Waldviertel Akademie
Ort
Sparkasse Horn (Festsaal)
Veranstaltungsart
Podiumsdiskussion

Unbestritten, bargeldloses Bezahlen ist auf dem Vormarsch. Es ist schnell, sicher, einfach und bequem. Weltweit gesehen, haben bargeldlose Transaktionen das Bezahlen mit Bargeld bereits abgelöst. Einer Umfrage aus dem Jahr 2018 nach, die in 13 europäischen Ländern durchgeführt wurde, bezahlt nur noch ein Drittel der Bevölkerung bevorzugt mit Cash. Österreicher und Deutsche lieben allerdings ihre Scheine und Münzen, liegen mit ihrer Barzahlungsquote an der Europaspitze.

Seit Bestehen beschäftigt, ja fasziniert, das Geld die Menschheit. Dennoch ist die zentrale Rolle, die das Bargeld lange gespielt hat, am Abbröckeln. Geht es nach dem Internationalen Währungsfonds, könnte es aus dem Alltag verschwinden, Schweden gilt hier bereits als Best-Practice-Beispiel.

Dennoch ist für viele Menschen das Bargeld ein Zeichen für Unabhängigkeit, gar Freiheit. Aber kann es überhaupt eine Welt ohne Bargeld geben? Welche Vor- und Nachteile würden daraus entstehen – und ist dieses Szenario eher Utopie oder Dystopie? Wie viel Vertrauen hat die Bevölkerung überhaupt noch in Geld und Staat? Und zahlen wir in Zukunft tatsächlich mit implantierten Chips? Über diese und weitere Fragestellungen wird an diesem Abend diskutiert.

Podiumsdiskussion:
Dipl. Bankbetriebswirt Günter Grzega, Vorstandsvorsitzender a.D. sowie Vorsitzender des Nachhaltigkeitsbeirats, Sparda-Bank München eG (D)
Mag. Helmut Scheidl, Vorstandsdirektor, Sparkasse Horn-Ravelsbach-Kirchberg AG
Dr. Martin Summer, Head of Economic Studies Division,
Österreichische Nationalbank

Moderation:
Christoph Mayer, MAS, Geschäftsführer der WALDVIERTEL AKADEMIE

Credits

Image Title Autor License
Waldviertel Akademie – Welt ohne Geld YOUTUBE Wolfgang Müller CC BY SA 4.0

Diskussion (Keine Kommentare)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.