Zensur auf Youtube und Facebook – Gerald Markel

Gesellschaft

Da das Video „Der Zug der Lemminge“ mit Gerald Markel nach nur 5 Tagen von Youtube gelöscht wurde, weil es den Community-Richtlinien nicht entsprach, fand sich kurzerhand Herr Markel zu einem weiteren Interview bei Doris Peczar ein, um seine Standpunkte zum Thema Zensur und Meinungsdiktat zu erläutern. Da er immer alles so sagt, wie er es sich denkt – was ihm eine stattliche Fangemeinde beschert – ist sein Facebook-Account nahezu ständig gesperrt und so ist die Löschung des Videos für ihn nicht weiter verwunderlich, so Markel. Seiner Meinung nach ist keinerlei Zensur mit demokratischen Systemen vereinbar, das Strafrecht zieht hier die nötige Grenze ein und alles, was strafrechtsrelevant ist, soll angezeigt und geahndet werden. Er plädiert für Eigenverantwortung derer, die Inhalte hochladen, wie auch der Konsumenten und ist überzeugt, dass sich ein solches System selbst regulieren würde. Als Folge der angewandten Zensur würden alternative Plattformen entstehen und immer mehr Zuspruch erfahren, sodass sich damit im Laufe der Zeit das Problem von selber lösen würde, so seine Überzeugung.

Erneut ein kurzweiliges und auch humoriges Gespräch. Ein echter Markel eben… 😉

Credits

Image Title Autor License
Zensur auf YouTube und Facebook Wolfgang Müller 1