“Am Anfang war ich sehr verliebt …” 40 Jahre Wiener Frauenhäuser

00_Titelbild_KG_Andrea-Brem

Vor genau vierzig Jahren wurde in Wien ein erster Zufluchtsort für Frauen und deren Kinder geschaffen. Die Gründung des allerersten Wiener Frauenhauses haben engagierte Studentinnen und Politikerinnen möglich gemacht. Mittlerweile gibt es in ganz Österreich über dreißig Einrichtungen für Frauen zum Schutz vor Partnern, Familienmitgliedern oder anderen Personen. In Österreich ist jede fünfte Frau von körperlicher oder sexueller Gewalt betroffen.

Wir nehmen jede Frau auf, die Hilfe braucht“, so die Einstellung der Geschäftsführerin der Wiener Frauenhäuser Andrea Brem, die seit 1983 in den Wiener Frauenhäusern tätig ist. In den letzten vierzig Jahren hat die Frauenbewegung viel bewirkt und aufgezeigt. So wurde zum Beispiel 1989 (!) der Tatbestand der Vergewaltigung neu geregelt und Vergewaltigung in der Ehe oder in einer Lebensgemeinschaft unter Strafe gestellt.

Andrea Brem über ihre tägliche, so wichtige Arbeit in den Wiener Frauenhäusern, über die Hilfe für Täter, über die täglichen Hürden, die es zu bewältigen gilt sowie über die aktuelle Ausstellung im Volkskundemuseum Wien “Am Anfang war ich sehr verliebt …” 40 Jahre Wiener Frauenhäuser“.

Links:

Andrea Brem
https://www.wien.gv.at/wiki/index.php?title=Andrea_Brem

Frauenhäuser Wien
http://www.frauenhaeuser-wien.at

Volkskundemuseum
https://www.volkskundemuseum.at/frauenhaeuser

Credits

Image Title Autor License
00_Titelbild_KG_Andrea-Brem 00_Titelbild_KG_Andrea-Brem Idealism Prevails CC BY-SA 4.0