Moment_in_space_cvi_by_funerium

Sei wer du bist

Manchmal ringe ich mit mir, weil da dieser Kampf herrscht zwischen der Person, die ich wirklich bin, und der Version, die zu sein von mir erwartet wird.

Mit zwanzig tat mir dieser innere Konflikt ganz schön weh. Und es gab niemanden, den ich um Rat fragen konnte. Dabei fühlte ich mich so schlecht, dass ich nur Blödsinn machte. Ein Teil in mir bereut diese Fehler heute noch. Und um wirklich ganz ehrlich zu sein, wäre es mir lieber gewesen, ich hätte mich damals anders verhalten; allein, diese falschen Schritte verhalfen mir dazu, zu wachsen und zu der Person zu werden, die ich heute bin.

Die Zeit kann ich nicht mehr zurückdrehen. Aber was ich tun kann, ist, diese Worte, die mir damals nicht gegönnt waren und die euch sonst niemand sagt, mit euch zu teilen.

In einem meiner vergangenen Artikeln schrieb ich: „Persönlichkeit bedeutet, den Dingen gegenüber zu treten, und nicht, bloß vor ihnen zu erscheinen!“ Wenn du nämlich so lebst, wie du wirklich bist, begegnest du den Dingen, wohingegen du nur versuchst, jemand anders zu sein, wenn du den Schein lebst.

Danach zu trachten, die Person zu sein, die du wirklich bist, ist ebenso wichtig, wie die Luft es zum Atmen ist. Wenn du spontan reagierst, ohne von außen gestört zu werden, wachsen deine Aktionen aus deinem inneren Sein, aus deiner wahrhaftigen Persönlichkeit. Und wenn du es zulässt, dass dein inneres Sein sich manifestiert, wird es ganz wunderbar: Jede Entscheidung wird die richtige sein. Jedes Handeln wird richtig sein. Jede Idee wird die richtige sein. Alles um dich herum wird richtig werden, und nichts wird sich dir negativ begegnen.

Ein guter Schritt in die Richtung, du selbst zu sein, ist, wenn du dich der Hoffnung aus deinem Inneren entledigst. Fakt ist nämlich, dass es ohne Hoffnung auch keine Aufruhr gibt. Jede Reise führt in die Tiefe deines inneren Seins, und es ist ganz einfach: Sei wer du bist. Lasse die Hoffnung links liegen, widerstehe deinen Wünschen und schau nur darauf, was du bist. Schließe deine Augen und werde dir klar, wer du bist. Das kann in einem Wimpernschlag geschehen, es braucht dafür nicht so viel Zeit. Wenn du damit anfängst, zu denken, zu wünschen, zu hoffen, dann geschieht dein Wachstum nur im Schritttempo, denn der Verstand fügt Zeit hinzu. Doch in Wahrheit braucht es nicht länger als einen Moment.

Erinnere dich immer daran, dass sich dein Ziel bereits in dir befindet. Du bist bereits perfekt geboren, denn du bist aus der Perfektion entstanden.

Dort, wo die Hoffnung ist, ist Aufruhr. Die Hoffnung nährt Träume. Fürchte dich nicht davor, was morgen ist. Das Morgen ergibt sich aus dem Heute, deshalb gibt es keinen Grund, sich zu ängstigen; falls dein Heute auf stille Art und Weise perfekt ist, dann wird dein Morgen noch viel angenehmer, denn es erwächst aus dem Heute. Sei in jenem Moment präsent, in dem du lebst; in diesem Moment, mit diesem Moment und für diesen Moment, denn es gibt einfach nichts Wichtigeres als diesen Moment.

Erinnere dich immer daran, dass der Ursprung deiner Zukunft in diesem Moment liegt!

Übersetzung Englisch-Deutsch: Anna Dichen

Credits

Image Title Autor License
Moment_in_space_cvi_by_funerium Moment_in_space_cvi_by_funerium Sefa (ŞHN) CC BY-SA 4.0

Diskussion (Ein Kommentar)

  1. Wunderschön geschrieben, und so wahr.
    Leben im Heute, im Jetzt mit all seinen Sinnen den Moment genießen, dass ist es worum es geht. Danke für diesen wundervollen Artikel. ☺
    Barbara Krenn
    Die Familienflüsterin
    💫💫💫