Symposium: 1918-2018 aus mitteleuropäischer Sicht – Ungarn

00-Titelbild_Symposium-Teil-3_Gergely-Romsics

Veranstaltungsdaten

Datum
24. 5. 2018
Veranstalter
Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM)
Ort
Diplomatische Akademie Wien
Veranstaltungsart
Symposium
Teilnehmer
Dušan Kováč, Historisches Institut der Slowakischen Akademie der Wissenschaften, Bratislava
Gergely Romsics, Institut für Geschichte der Ungarischen Akademie der Wissenschaften, Budapest
Jan Rydel, Vorstand, Institut für Politikwissenschaft an der Pädagogischen Universität, Kraków
Jaroslav Šebek, Historisches Institut der Tschechischen Akademie der Wissenschaften, Prag

Im Rahmen eines Symposiums des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM) und der Diplomatischen Akademie Wien konferierten am 24. Mai 2018 Experten aus Polen, der Slowakei, Tschechien und Ungarn mit dem Ziel, die Entwicklung dieser Länder seit 1918 auf unterschiedlichen Ebenen zu beleuchten.

Der Wissenschafter Dr. Gergely Romsics – Institut für Geschichte der Ungarischen Akademie der Wissenschaften, Budapest – bringt uns im dritten und letzten Teil des Mitteleuropa-Symposiums seine Sichtweise auf die Ereignisse und Entwicklungen Ungarns näher. Die Anpassung an die Kleinstaatlichkeit nach dem Ende der Donaumonarchie falle den Ungarn bis heute schwer, vor allem in der Außenpolitik. Ungarns Rolle als Bollwerk gegen den Slawismus und Absolutismus (repräsentiert durch Russland) habe über viele Jahre die Geschicke des Landes bestimmt.

Warum ist Ungarn großen Organisationen (EU, UNO, NATO) gegenüber besonders misstrauisch?

Begrüßung:
Emil Brix, Direktor, Diplomatische Akademie Wien und
Erhard Busek, Vorsitzender, Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM)

Keynote:
Karin Kneissl, Bundesministerin für Europa, Integration und Äußeres

Referenten:
Dušan Kováč, Historisches Institut der Slowakischen Akademie der Wissenschaften, Bratislava
Gergely Romsics, Institut für Geschichte der Ungarischen Akademie der Wissenschaften, Budapest
Jan Rydel, Vorstand, Institut für Politikwissenschaft an der Pädagogischen Universität, Kraków
Jaroslav Šebek, Historisches Institut der Tschechischen Akademie der Wissenschaften, Prag

https://www.da-vienna.ac.at
http://www.idm.at/ueber-uns/team
http://kki.hu/en/our-team/gergely-romsics-phd/15

Credits

Image Title Autor License
00-Titelbild_Symposium-Teil-3_Gergely-Romsics 00-Titelbild_Symposium-Teil-3_Gergely-Romsics Idealism Prevails CC BY-SA 4.0