Trojanow trifft – Dialektik der Befreiung: Macht, Widerstand, Chaos und Computer

Titelbild-Trojanow-Dellwo-Kurz

Veranstaltungsdaten

Datum
19. 11. 2017
Veranstalter
Alte Schmiede Kunstverein Wien
Ort
Rote Bar/Volkstheater
Veranstaltungsart
Gesprächsrunde
Teilnehmer
Ilija Trojanow, Autor, Verleger, Übersetzer
Karl-Heinz Dellwo, Autor, Verleger, Dokumentarfilmer
Dr. Constanze Kurz, Informatikerin, Sachbuchautorin, Sprecherin des Chaos Computer Clubs (CCC)
Prof. Anna Badora, Regisseurin, Künstlerische Direktorin des Volkstheaters
Walter Famler, Autor, Journalist, Generalsekretär des Kunstvereins Alte Schmiede

Der Wiener Kunstverein Alte Schmiede lud im Rahmen des Programmschwerpunktes „Dialektik der Befreiung“ der Literatur im Herbst zu einer Gesprächsrunde mit dem Autor & Verleger Ilija Trojanow, mit Dr. Constanze Kurz, Informatikerin & Sprecherin des Chaos Computer Clubs (CCC), und dem Verleger & Dokumentarfilmer Karl-Heinz Dellwo in die Rote Bar im Volkstheater.

Einleitende Worte gibt es zu Beginn dieser Veranstaltung von der künstlerischen Direktorin des Volkstheaters, Prof. Anna Badora, und dem Generalsekretär des Kunstvereins Alte Schmiede, Walter Famler, gefolgt von einer kurzen, unterhaltsamen Einlage des Schauspielers Sebastian Pass, der einige Zeilen aus George Orwells Dystopie-Roman „1984“ liest.

Ilija Trojanow eröffnet die Gesprächsrunde mit der Feststellung, dass es aktuell viele Menschen gebe, die der Ansicht seien, dass wir in „düsteren Zeiten“ leben würden. Es ist hier die Rede von einer Ideologie, die fast alles beherrsche, einem ökologischen System, das alle Lebensbereiche durchdringe und einem monopolisierten digitalen Raum, der für eine zunehmende Deindividualisierung und einen massiven Datenraub verantwortlich sei. Darüber hinaus spricht Trojanow auch von der Aufgabe von Allgemeingütern, vom Schrumpfen von Freiräumen – gemeint sei hier die Einschränkung von Gestaltungsmöglichkeiten des Individuums – und dem eklatanten Mangel an Widerstand und Visionen. Diese Entwicklung werde uns Menschen obendrein auch noch als alternativlos eingeredet. Mit der Absicht, diese durch Alternativlosigkeit geprägte apokalyptische Zukunftsvision zu analysieren und – wenn möglich – aufzuhellen, widmen sich die Gesprächsteilnehmer im weiteren Verlauf den Themenschwerpunkten Digitalisierung, Kapitalismus und Medien:

Videobild-Sebastian Pass

Credits

Image Title Autor License
Titelbild-Trojanow-Dellwo-Kurz Titelbild-Trojanow-Dellwo-Kurz Idealism Prevails CC BY-SA 4.0
Videobild-Sebastian Pass Videobild-Sebastian Pass Idealism Prevails CC BY-SA 4.0