Unsere Sehnsucht nach Wahrheit, Vertrauen und Sicherheit – Teil 1

00_Titelbild_WAVAK-1

Veranstaltungsdaten

Datum
31. 8. 2018
Veranstalter
Waldviertel Akademie
Ort
Rathaus Weitra
Veranstaltungsart
Diskussionsrunde
Teilnehmer
Univ.-Prof. DDr. Matthias Beck, Moraltheologe
Univ. Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Kampits, Philosoph
Mag. Dr. Rudolf Taschner, Mathematiker und ÖVP-Nationalrat

Traditionell eröffnet Eva Pfisterer die erste Diskussionsrunde der Sommergespräche der Waldviertel Akademie. Im ersten Teil des Videos stehen die Vorträge der Diskussionsteilnehmer im Mittelpunkt: Moraltheologe Ao. Univ.-Prof. DDr. Matthias Beck spricht über Glauben und Wissen, notwendiges Grundvertrauen bei gleichzeitiger kritischer Distanz zu Informationen und historische Phasen der Verunsicherung.

Der Philosoph Alt-Dekan Univ. Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Kampits sieht die Grundwerte der Aufklärung, vor allem Freiheit und Autonomie, durch die technologische Entwicklung gefährdet: Die Technologie schafft das Wesen des Menschen mehr und mehr ab; Simulationen des Gehirns, Chipimplantate etc. verändern – verbunden mit den absolutistischen Zielen des Neoliberalismus – den Homo Sapiens von Grund auf.
Mag. Dr. Rudolf Taschner, Mathematiker und ÖVP-Nationalrat, gibt zu bedenken, dass die meisten Menschen sich den Technologien freiwillig aussetzen: Der Mensch gibt sich selbst auf, um Sicherheit und das damit versprochene Paradies zu erreichen. Diese nach der Wahrheit in der Wissenschaft zu suchen, führe (lediglich) zu Axiomen, also zu Setzungen. Am Ende landet man auch höchstwahrscheinlich bei der Religion, also dem Glauben.

 

Credits

Image Title Autor License
00_Titelbild_WAVAK-1 00_Titelbild_WAVAK-1 Idealism Prevails CC BY-SA 4.0

Diskussion (Keine Kommentare)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.