Buddhist_Wheel_of_Life

Wiedergeburt? Nein, danke!

Im Kreislauf des Lebens ist die Vision, die die Reinkarnation darstellt, ein unbestreitbar reizvoller Prozess, aber persönlich bin ich nicht davon überzeugt. Früher war die Idee, andere materielle Leben zu haben, für mich ein erleichternder Gedanke, weil ich mir dadurch mehr Chancen erhofft hatte. Natürlich ist es schwierig herauszufinden, wie die Dinge wirklich sind. Und doch habe ich gelernt, dass ich mithilfe von Logik wohl erkennen kann, ob etwas gut zu mir passt oder nicht.

Mein Meister hat mir und anderen Leuten die Reinkarnation erklärt:

Vor langer Zeit gab es in einer Stadt in der Nähe von Israel einen Meister, der über vergangene Leben sprach. Früher gingen Menschen, die nach Erklärungen suchten, zu dieser “sachkundigen” Person, um die Ursache dessen zu verstehen, was mit ihnen geschah.
Da besuchte ein armer Mann diesen Meister, der dem Bedürftigen sagte, dass dessen gegenwärtiger Zustand des Elends das Ergebnis vieler Sünden sei, die er in früheren Leben begangen hatte. Und jetzt sei es an der Zeit, seiner früheren Handlungen zu gedenken, denn in seinen früheren Leben habe er grausame Verbrechen begangen, wie das Töten unschuldiger Kinder. Der arme Mann ging unglücklich und verzweifelt wieder nach Hause.
Nach einem Jahr ging der arme Mann wieder zum Meister und brachte ihm ein bescheidenes Geschenk. Der Meister sagte ihm, dass er auch in einem seiner vergangenen Leben ein Meister gewesen sei und dass er schöne Dinge getan habe. Diesmal ging der arme Mann glücklich nach Hause.
Ein weiteres Jahr später kam der arme Mann zurück, um den Meister zu besuchen, und brachte ein noch schöneres Geschenk als im Jahr zuvor. Dieses dritte Mal wurde ihm gesagt, dass er in einem früheren Leben ein großer König gewesen sei.

Der Meister war, im Gegenzug zu einem Geschenk, in der Lage, der Person zu sagen, wer sie in ihrem früheren Leben gewesen war. Die Art des beschriebenen Lebens hing davon ab, welches Geschenk der listige Meister erhalten würde. Die Wichtigkeit des früheren Lebens wurde also durch die Größe der Gabe bestimmt. Dieser sogenannte “Meister”, der als weise und respektierte Person galt, war in Wirklichkeit jemand, der seine Macht ausnutzte, um die Menschen von etwas völlig Unwirklichem zu überzeugen und so deren Leben zu prägen.

Es ist sehr gefährlich, Menschen in Not, die Gesundheitsprobleme oder finanzielle Sorgen haben, mit Informationen zu konfrontieren, die sie glauben lassen, dass ihr gegenwärtiger Zustand mit früheren Leben zusammenhänge. Ihre Situationen hängen aber nicht von den vergangenen Leben ab, die sie gelebt haben, sondern sind das Ergebnis einer Gegenwart, die nicht wahrgenommen wird.

Warum landen wir im materiellen Leben? Zu einem Zweck: um uns selbst zu vervollkommnen. Das Universum selbst bewegt sich durch die Materie in Richtung Evolution. Der Aspekt, frühere Leben gehabt zu haben, wird als Ausrede genutzt; als eine Möglichkeit, den Menschen Schuldgefühle über etwas zu vermitteln, das nicht real ist und nichts mit ihrer Gegenwart zu tun hat. Wenn Seele und Gewissen eines Menschen aber in die Vergangenheit reisen, eine unveränderliche Zeit, dann können sie sich nicht weiterentwickeln. Der einzige Weg, wie sich eine Person aus einer Situation, die blockiert zu sein scheint, wieder herausmanövrieren kann, sind Wissen und Bewusstsein. Der gegenwärtige Akt der Seele nämlich, die sich selbst komprimiert, macht Licht. Dieses Licht ist der einzige Weg, um eine Vision zu erlangen. Und das ist die Evolution.

Dinge, die durch einen irrealen Glauben herbeigeführt werden, bringen die Menschen nicht zu einem objektiven Wachstum. Das sind sinnlose Worte. Die Geschichte eines vergangenen Lebens ist eine Geschichte, mit deren Erzählung jeder vorsichtig sein muss. Wenn ein Mensch die Wahrheit und die Objektivität des gegenwärtigen Augenblicks nicht begreifen will, dann lauscht er gerne diesem Märchen über sein früheres Leben. Er muss sich jedoch dessen bewusst sein, dass diese Geschichte eine Entschuldigung ist, die der Verstand erfindet. Und genau das ist es dann, was diese Person daran hindert, sich der Realität der Dinge zu stellen, die im gegenwärtigen Moment passieren und die eigentlich aufgelöst werden müssten.

Die Seele sollte in ihren Entscheidungen freigelassen und nicht konditioniert werden. Wenn jemand Fehler macht, dann ist es nicht die Wirkung einiger Sünden, die in anderen Leben begangen wurden, sondern weil der Mensch nicht die Chance hat, die Verantwortung hinter seinen Handlungen zu begreifen.

Ich persönlich bin der Meinung, dass der Glaube an den Reinkarnationsprozess eine Voraussetzung für mein jetziges Leben ist. Im Lichte dessen, was ich gelernt habe, habe ich mich entschieden, zu leben, weil ich weiß, dass diese materielle Erfahrung ein einziger Schritt ist. So kann ich mehr Wertschätzung für meine Zeit aufbringen, für die Menschen, die ich liebe, und für die Dinge, die ich tue. Ich sage:”Nein, danke!” zum Glauben an die Wiedergeburt, die festgefahren in einem ewigen Kreislauf von Körpern und Leben zu sein scheint, woran ich mich objektiv nicht einmal erinnern kann. Was nützt es, Erfahrungen zu machen und sich nicht mehr daran zu erinnern? Wie kann ich da wachsen? Die Evolution verliert im Konzept der Reinkarnation ihre Bedeutung.

Wir alle sind Spirits auf einer Reise, um uns selbst zu erkennen. Und es macht weder Sinn, Dinge zu lernen und zu vergessen, noch macht es Sinn, wiedergeboren zu werden und zu sterben.

Übersetzung Englisch-Deutsch: Anna Dichen


Credits

Image Title Autor License
Buddhist_Wheel_of_Life Buddhist_Wheel_of_Life Laurent Bélanger CC BY-SA 4.0

Diskussion (Ein Kommentar)

  1. Ich würde vorschlagen sich unter anderem mit “Tom Campbell” zu beschäfftigen. Dieser Mann leitet bereits ein Paradigmenwechsel im Verständnis zum Leben und unserer Aufgabe hier in dieser Realität. Nämlich Evolution, sich zu entwickeln und in Richtung Liebe zu wachsen.
    Genauso gibt es “sehr” interessante Belege für die Wiedergeburt bzw. das Leben nach dem Tod.

    Die bisherige Sicht, wir sind unser Körper und haben ein Bewusstsein wird sich verändern. Es wird sich zur Erkenntnis wandeln, dass wir Bewusstsein sind und einen Körper haben.

    Wer ist Thomas Campbell ?
    https://youtu.be/vAp4JrsBWgY

    Carol Bowman: Kinder erinnern frühere Leben
    https://youtu.be/-zk6Iqkbu70

    WIEDERGEBURT – BEWEISE FÜR EIN PHÄNOMEN
    https://youtu.be/x-ni_8MDsts

    Grüße!