Dr. Jana Meixner: Gesundheitsmythen aufgedeckt – Der Weg zu seriösen Informationen im Netz

Am 29. April begrüßte Simone Brodesser, die Geschäftsführerin der Waldviertel Akademie,
Frau Dr. Jana Meixner zum Onlinevortrag „Gesundheitsmythen aufgedeckt – Der Weg zu seriösen Information im Netz“.

Dr. Meixner ist Wissenschaftlerin und Redakteurin beim Projekt ´Medizin Transparent Projekt (Medical Transparency Project)´ der Donau-Universität Krems.
Die medizinischen „Faktenchecker“ setzen sich beruflich mit gesundheitlichen Mythen auseinander und untersuchen diese auf Ihren Wahrheitsgehalt.

Dabei gehen Sie verschiedensten Fragen, wie z. B. ob Vitamin C gegen Erkältungen hilft, ob ein spezieller Nasenspray vor dem Coronavirus schützen kann oder ob bestimmte Salben gegen Knieschmerzen helfen können nach und untersuchen damit ob Medikamente und Arzneimittel so gesund und heilend sind wie die Werbung für diese Produkte verspricht.

Dr. Meixner und ihre Kollegen prüfen, die an Sie herangetragenen Fragestellungen anhand der verfügbaren medizinischen Studien ganz genau auf ihren wissenschaftlichen Wahrheitsgehalt.

Die Wissenschaftlerin zählt zahlreiche Gesundheitsmythen auf von denen die meisten wahrscheinlich nie gedacht hätten, dass sie nicht wahr sind und Sie erinnert daran, dass sich diverse Ausssagen zu gesünderen Lebensstilen und unzählige medizinische Tipps im Internet und in den Medien, aber auch unter Freunden und in den Familien – nicht nur in Coronazeiten – rasend schnell verbreiten. Diese Behauptungen basieren jedoch nicht immer auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, manchmal geht es mehr ums Geschäft als um die Gesundheit.

Leider empfehlen fallweise auch Apotheken und Ärzte Produkte, deren Wirkung wissenschaftlich nicht belegt ist.

Der Weg zu zu seriösen Informationen im Netz ist also steinig und Frau Dr. Meixner ruft die Bürger daher auf sich vertrauensvoll an das Projekt ´Medizin Transparent Projekt“ zu wenden, wenn Sie eine medizinische Frage haben.

Credits

Image Title Autor License
Dr. Jana Meixner 2 Wolfgang Müller 1